Brunos Scheune

 

Brunos Scheune

01-Brunos Scheune


Brunos Scheune in der Kirchgasse, unterhalb der Kirche Sankt Laurentius, ist ein umfangreiche liebevoll gepflegte Sammlung an landwirtschaftlichen Gerätschaften, handwerkzeug und Dingen des Alltags aus längst vergangenen Tagen.

Die Sammlung wurde von Bruno Warmuth über viele Jahre hinweg zusammengetragen, und in seinem elterlichen Bauernhof untergebracht. Die Gerätschaften befinden sich verteilt auf Scheune Kuhstall, „Bahra“ und Innenhof des ebenso in seiner Ursprünglichkeit erhaltenen fränkischen Anwesens.
02-Brunos Scheune
Gerne gibt Bruno Warmuth Auskunft über Verwendung und Handhabung der ausgestellten Geräte. Zu vielen Dingen gibt es eine Geschichte zu erzählen.

Bei verschiedenen Veranstaltungen der Agenda21 ist die Scheuen geöffnet und in idyllischer Atmosphäre gibt es einen fränkischen Schoppen oder eine Tasse Kaffee.
03-Brunos Scheune

 Der Agenda21 Arbeitskreis „Brauchtum Kultur und Soziales“ unterstützt die Sammlung und Aufbewahrung alter Gerätschaften. Seit Gründung des Arbeitskreises können Gegenstände aus Haus- oder Hofauflösung beim Arbeitskreis abgeben werden. Viele Dinge aus dieser Sammlung sind Bestandteil von „Brunos Scheune“ geworden.

 

Für Besichtigungen durch Gruppen kann über Walter Klüpfel, den Agenda21 Beauftragten der Gemeinde Leinach ein Termin vereinbart werden.

Wusstest Du schon?

… dass die ehemalige Oberleinacher Kirche St. Laurentius bereits seit dem 15. Jahrhundert existiert und 2008 erneut renoviert wurde? Ein Besuch lohnt sich!aus der Leinacher Chronik von Christine Demel

wandertipp